Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

Willkommen bei ThinClientSpecialist

Gesamtkosten des Betriebs - Total Cost of Ownership (TCO)

Die Reduzierung der Total Cost of Ownership mit Thin Clients und Server Based Computing

Eine typische Migration auf Server Based Computing (SBC) mit Thin Clients kann die Gesamtkosten der Verwaltung und den Betrieb (TCO) einer IT-Infrastruktur um bis zu 70% reduzieren. Moderne Server-Umgebungen und universell einsetzbare Thin Clients sind in der Lage, diese Einsparungen noch höher zu machen. Hier haben wir einige Punkte, wie dies geschehen kann:

 

Die Reduzierung der Total Cost of Ownership

Um einen detaillierten Kostenvergleich zwischen PC-basierten Umgebungen und Thin - Client - Umgebungen zu machen, müssen alle Komponenten der Investition und der Verwaltung der jeweiligen Infrastrukturen berücksichtigt werden. Die Summe dieser Kosten ist die Total Cost of Ownership. In diesem Zusammenhang wurde kürzlich vom Fraunhofer - Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik (UMSICHT) mit Sitz in Oberhausen (Deutschland) eine detaillierte ökonomische Analyse durchgeführt. Diese Studie zeigt, dass eine Thin-Client-Umgebung Einsparungen von bis zu 70% im Vergleich mit einem manuell verwalteten PC erreichen kann.

 

Die Reduzierung Management

Eine typische Einsparung für eine Thin Client-Infrastruktur ergibt sich unter anderem schon aufgrund der Möglichkeit der zentralen Verwaltung. Gruppen- und profilbasiertes Remote-Management bedeutet, dass die lokale Konfiguration der IT-Arbeitsplätze nicht mehr benötigt wird (Das „Turnschuh-Netzwerk“ verschwindet!).

Für den unabhängigen Versicherungsmakler PRO INVEST waren geringere Wartungskosten das Hauptargument für die Wahl von Thin Clients. Die Kosten für eine vergleichbare PC-basierte Umgebung wären fünfmal höher als bei einer Thin-Client-Umgebung.  Der Server steht in Berlin und von hier aus können alle Wartungsaufgaben ausgeführt werden. Thin Clients können standardmäßig mit einer Universal Management Suite ausgestattet sein, die aus der Ferne alle Verwaltungsaufgaben ausführen kann, einschließlich der Firmware – Updates. Als PRO INVEST noch mit Computern gearbeitet hat, mussten die IT-Admins immer wieder zwischen Berlin und Hannover pendeln, um Updates und Patches zu installieren. 

 

Reduzierung der Supportkosten

Die Mode- und Sportartikelhändler Kastner & Öhler (Graz, Österreich) konnte drastisch Supportkosten mit Hilfe von Thin Clients und Management-Tools reduzieren. „Das intuitiv strukturierte Thin Client-Management - System reduzierte wirklich deutlich die Arbeitsbelastung unseres IT-Management-Teams“, sagte Helmut Wolf, IT-Manager bei Kastner & Öhler.  „Als Ergebnis dieser Änderung verwalten wir fast 20% mehr Arbeitsplätze mit den gleichen IT-Mitarbeitern und wir sind sogar in der Lage, wesentlich mehr Dienste anzubieten im Vergleich zur Situation im Jahr 2006.“

 

Reduzierung des Energieverbrauchs

Energy Star-zertifizierte Thin Clients verbrauchen weniger Energie als PCs und können die CO2-Produktion um mehr als 77% reduzieren. Dabei wird auch die zugehörige Serverkapazität und der Kühlbedarf des Rechenzentrums berücksichtigt. Einsparungen beim Energieverbrauch haben oft einen erheblichen Einfluss auf den Return of Investments (ROI).

 

Reduzierung der Fixkosten (Overhead)

Der Einsatz von Thin Clients minimiert die hohen Fixkosten der IT-Abteilungen von Unternehmen. Fragen zu Nachhaltigkeit, Effizienz und Nutzung von Energie und anderen Ressourcen, die derzeit immer wieder gestellt werden, lassen sich leichter positiv beantworten, wenn Sie Thin Client Umgebungen analysieren im Vergleich zu herkömmlichen PC – Umgebungen. Die hohen Kosten bei der Anschaffung, Betrieb und Management von PC-basierten IT, erhöhen auch die Fixkosten und verbrauchen unnötig Kapital.