RivasDies ist der dritte Teil unserer Blog-Serie, die in den kommenden Wochen veröffentlicht wird. Heute wird die Fallstudie der Gesundheitsgruppe "Rivas Zorggroep" präsentiert. Wir wollten gerne eine Serie machen, um Kunden, Herstellern und anderen Interessierten zu zeigen, dass wir mehr sind als nur ein Webshop.

ThinClientSpecialist hat für jedes Unternehmen die passende Lösung. So auch für Rivas Zorggroep in Gorinchem. Vor ungefähr einem Jahr entstand der erste Kontakt und mittlerweile ist eine gute, dauerhafte Zusammenarbeit entstanden. Paul Sleiffer ist Systemadministrator bei Rivas und erzählt wie und warum der Kontakt mit ThinClientSpecialist zustande kam.

Rivas Zorggroep ist täglich aktiv auf dem dynamischen Gesundheitsmarkt mit verschiedenen Arten der Pflege. „Eigentlich bieten wir Pflege und medizinische Unterstützung für jeden; von der Wiege bis zum Altenheim. Wir sind für die gesamte Versorgungskette verantwortlich“, erklärt Paul Sleiffer. „Wir arbeiten zerstreut über die Region von Dordrecht bis Tiel und von Houten bis Giessen. Bei Rivas Zorggroep arbeiten ungefähr 5.000 Menschen von denen ungefähr 1.500 Mitarbeiter gleichzeitig einen virtuellen Arbeitsplatz basiert auf Windows 8.1 nutzen.“ Paul Sleiffer arbeitet als Systemadministrator und hat unter anderem die Aufgabengebiete Fat Client, Thin Client, Drucker und Multimediaanwendungen.

Seit anderthalb Jahren arbeitet er eng zusammen mit ThinClientSpecialist aus Assen. Aber wie ist der Kontakt entstanden? Paul Sleiffer: „Wir hatten hier eine Anzahl Thin Clients mit Flashkarten stehen, die am Ende ihres Lebens waren und aus dem Grunde ersetzt werden mussten. Und aufgrund eines verpflichteten Notstromtests innerhalb unserer Einrichtung musste das sehr schnell passieren. Außerdem brauchten wir einen kleinen Notvorrat. Da haben wir in no-time 75 Stück Dell Wyse Thin Clients über ThinClientSpecialist erwerben können. Sie waren echt unsere Retter in Not.“

Lieferung innerhalb eines Tages

Aber warum hat Paul Sleiffer sich für ThinClientSpecialist entschieden? „Ein Kollege vom Servicedesk geht regelmäßig zu Events und ist dort mit ThinClientSpecialist in Kontakt gekommen. Er war sehr begeistert und hat vorgeschlagen Kontakt mit ihnen aufzunehmen und zu schauen, was sie für uns machen können. Sie nennen sich schließlich nicht für nichts ThinClientSpecialist“, erzählt Paul Sleiffer lachend. „Dann kamen wir in Kontakt mit Accountmanager René Janssen und hatten tatsächlich innerhalb von einem Tag das benötigte Material, rechtzeitig bevor der Notstromtest anfing. Wir haben so eine Anzahl Material präventiv austauschen können, sodass alles wie gewohnt weiterlaufen konnte.“

Die positive Erfahrung hat dafür gesorgt, dass Rivas mittlerweile eine gute Beziehung zu dem Unternehmen hat. „Sie haben uns hervorragend geholfen und beraten. Vor allem da unsere Anfrage keine Standardanfrage war.“ Und auch für einen anderen Auftrag hat ThinClientSpecialist mit Rivas mitgedacht. „So waren wir mit dem Rollout von Thin Client Laptops (Mobile Clients) beschäftigt. Das sind Laptops mit lediglich einem Betriebssystem, das eine Verbindung zu unserem Rechenzentrum herstellt, um dann in eine sogenannte „Virtual Desktop“ Umgebung zu gelangen. ThinClientSpecialist hat es hinbekommen eine sehr kahle Variante eines HP Elitebook für uns zu konstruieren und das zu einem sehr fairen Preis. Letztendlich haben wir durch ihre Intervention ein Drittel des Preises gespart. Echt perfekt, dass das so geht.“

Versprechen halten

„Unsere Erfahrung ist, dass ThinClientSpecialist liefert was sie versprechen. Außerdem ist der Kontakt persönlich und wird uns von unserem festen Ansprechpartner René Janssen Arbeit abgenommen. René Janssen ist sehr proaktiv und sorgt immer dafür, dass Sachen schnell geliefert werden“, erzählt Paul Sleiffer. „Und wenn wir zum Beispiel Fachwissen benötigen, weil wir möglicherweise ein anderes Betriebssystem verwenden möchten, richten sie kostenlos ein paar Geräte für uns zum Testen ein. Das Entgegenkommen und die proaktive Haltung sind super.“